​​​​Nanopartikel in Lebensmitteln?

(21.12.2016) "Fett wird fettarm – dank Nanotechnik" schrieb Spiegel-online. Dann folgte ein Blick in die Ideenwerkstatt der Lebensmitteltechnologen und eine Diskussion über mögliche Anwendungen. Was derzeit tatsächlich im Einsatz ist, welche Regeln dafür gelten und welche Fragen Risikobewerter beantworten müssen, erfahren Sie auf diesen Seiten.

Völlig neue Lebensmittel mit Nanomaterialien gibt es bisher nicht. Unter den Lebensmittelzusatzstoffen sind aber einige, die nano-klein sein könnten. Mehr dazu in der Rubrik Anwendungen.

Schon heute werden Erkenntnisse aus dem Nanokosmos gezielt (auch) in Lebensmitteln eingesetzt. Dabei kommen zwar keine Nanopartikel zum Einsatz, aber durchaus winzige Strukturen. Unsere Bildreportage stellt sie vor.
 
Wann und wie Nanomaterialien in Lebensmitteln zu kennzeichnen sind, ist gesetzlich geregelt. Dabei klaffen Regeln und Praxis jedoch auseinander. Wir haben die Fakten.

Ein wichtiges Anwendungsfeld für Nanomaterialien sind die Verpackungen. Das Europäische Parlament ist mit den bestehenden Regeln dazu unzufrieden und forderte jüngst eine Überarbeitung. Hier finden Sie die Meldung.

Unsere Linkliste weist den Weg zu zahlreichen Seiten, Dokumenten und Studien zum Thema Nanomaterialien in Lebensmitteln.

Bei Fragen zu möglichen Anwendungen, Risiken oder Produkten können Sie sich gern direkt an uns wenden.

Meldungen aus allen Bereichen der Nanotechnologien finden Sie im Archiv.