Service-Navigation

Suchfunktion

Titandioxid-Nanopartikel in Sonnencremes schädigen möglicherweise die Haut

(19.12.2012) Titandioxid ist schon seit vielen Jahren Bestandteil vieler Sonnencremes. Eine Studie nährt jetzt den Verdacht, dass beschichtete Titandioxid-Nanopartikel, die von einigen Herstellern verwendet werden, im Kontakt mit Chlorwasser freie Radikale bilden.

Titandioxid in Sonnencremes reflektiert gefährliche UV-Strahlen. Weil nanoskaliges Titandioxid diese Funktion noch besser erfüllt, verwenden einige Hersteller den Stoff inzwischen verstärkt in dieser Partikelgröße. Ein Nachteil von Titandioxid ist, dass es in Kontakt mit Wasser freie Radikale bildet, die Zellen schädigen und im schlimmsten Fall Krebs hervorrufen kann. Um dies zu verhindern, wird Titandioxid mit anderen chemischen Stoffen bezogen, zum Beispiel Aluminiumhydroxid (Al(OH)3). Eine Studie US-amerikanischer Forscher legt jetzt den Verdacht nah, dass sich diese Aluminiumverbindung auflöst, wenn sie über längere Zeit Chlorwasser ausgesetzt wird – und so die eigentliche Schutzfunktion verloren geht.

In ihrer Studie fügten die Forscher das mit Al(OH)3 bezogene Titandioxid gechlortem Wasser bei und bestrahlten es mit künstlichem Sonnenlicht. Nach sieben Tagen stellten sie fest, dass die Schutzschicht sich zum Teil aufgelöst hatte, sodass das Titandioxid wieder freie Radikale bilden konnte. Außerdem hatten sich sogenannte Hydroxyl-Radikale gebildet, die als besonders aggressiv gelten. Je höher der Chlorgehalt des Wassers war, desto mehr verstärkte sich dieser Effekt. Beschichtete Titandioxid-Teilchen, die in reinem Wasser lagen, blieben intakt.

Die Forscher legen Wert auf die Feststellung, dass sie in ihrer Studie nur eine einzige Art der Beschichtung untersuchten. Wie Beschichtungen beispielsweise aus Magnesium- oder Zirconium-Hydroxiden mit Chlorwasser reagieren, ist nicht geklärt. Dennoch stelle sich die Aufgabe, eine Beschichtung zu finden, die in allen Wassersorten stabil bleibe, so die Wissenschaftler.

www.innovationsgesellschaft.ch/de/index.php?section=news&cmd=details&newsid=665&teaserId=5

Fußleiste